EWV Cup 2008


Nachdem der Tusem das Eröffnungsspiel am Freitagabend gegen den Bergischen HC ganz klar mit 41:31 für sich entschieden hatte, gab es am Samstagnachmittag kurz nach 15.00 Uhr einen lockeren Aufgalopp gegen den Gastgeber TV Weiden. Auch wenn der Verein aus der Aachener Region alles getan hatte, um seinen Gästen ein angenehmes Wochenende zu bieten, gab es in diesem Spiel jedoch keine Gastgeschenke von den Gästen aus dem Revier.

Der  Sieg gegen TV Korschenbroich war nie gefährdet. Mit 17:15 behielt der Bundesligist gegen seinen ehemaligen Gegner aus der Regionalligazeit bis zum Ende die Oberhand.

Im dritten Spiel des Tages sorgte der Alleingang von Andre Sinak in den letzten Sekunden für ein fast schon glückliches 17:16.

So übernachtet der Tusem als Gruppenerster bevor es Morgen Vormittag im Halbfinale wieder gegen den Bergischen HC geht.

Unter dem Strich gesehen, ein entspannter Samstag mit gut gelaunten Spielern, die den Eindruck vermittelten, glücklich darüber zu sein, endlich wieder mit dem Ball trainieren zu dürfen und einem relaxten Trainer, der nach Belieben experimentieren konnte und das insbesondere bei unserem Prunkstück Abwehr. Sie stand fast immer sicher, egal ob beim 5-1 oder 6-0-System.

Verfasser: L.Holzhauer